Pädagogisch-didaktischer Leitgedanke

 

Der Leitgedanke für die Betreuung und Begleitung von Kindern in der Kinderkrippe LIFE ist die Verbindung von Lernen und Alltag im Rahmen einer grossen familienähnlichen Lerngemeinschaft. Die Kita Life orientiert sich an der Pädagogik von Maria Montessori.

Lernen als Alltag und im Alltag lernen“

Um diesen Leitgedanken konkret umzusetzen, sind für die Kinder verschiedene, dem Alter entsprechende „vorbereitete Umgebungen“ vorhanden. In dieser Umgebung verrichten die Kinder täglich „Übungen des praktischen Lebens“, und sie arbeiten spielend mit Sinnes-, Sprach- und Mathematikmaterialen sowie mit allgemeinen Zeichen- und Bastelmaterialien. Dieses freie Arbeiten in einer vorbereiteten Umgebung erlaubt es den Kindern, Schlüsselerfahrungen zu machen, um ihren eigenen Schlüssel zur Welt immer sicherer und selbstständiger in den vielen Situationen des Alltags einsetzen zu können.

“ Hilf mir – es selbst zu tun „

Dieser Ausspruch eines Kindes wurde zum Leitmotiv der Montessori-Pädagogik. Maria Montessori wies immer wieder darauf hin, dass ein Kind nicht daran gehindert werden darf, eigene Erfahrungen zu machen und nach seinen eigenen Gesetzen zu arbeiten. Im Umgang mit Kindern sollte sich der erwachsene Mensch bemühen, die Welt aus der Perspektive des Kindes zu sehen. Dieser Grundsatz hat einen hohen Stellenwert in der Kita Life. Die Förderung des Verständnisses für die eigene Kultur und fremde Identitäten gehört ebenso zu den wichtigen Zielen in der Kita LIFE, wie das Einüben sozialen Verhaltens.

⇒ Das vollständige Konzept der Kita LIFE finden Sie unter Downloads :